Wanderung auf dem Kolonnenweg

Die FWR hatte zu einer Wanderung im ehemaligen Grenzgebiet geladen. Für die Führung konnte ein ausgewiesener Kenner des geschichtsträchtigen Kolonnenweges gewonnen werden. Rudolf Schwab, der Vorsitzende des Heimat- und Kulturvereins aus der Nachbargemeinde Posseck und dessen Ehefrau übernahmen die Führung. Der zog die fast 40 Teilnehmenden in den Bann seiner faszinierenden Erzählungen. Humorvoll gewürzt faszinierte er die Teilnehmenden und die atemberaubende Landschaft zog die Wanderer gleichermaßen in ihren Bann.

Los ging es an der Hager Scheune des Heimatvereins Posseck. Angekommen am ehemaligen Niemandsland, erläuterte er die Situation vor 30 Jahren.

Weiter ging es zur nächsten Station entlang am Kolonnenweg. Dort gab er einen interessanten geschichtlichen Einblick in die Historie von Hasenreuth und dem immer noch existierenden, wasserführenden Brunnen des ehemaligen Dorfes.

Alle Teilnehmer machten immer wieder kurz Halt, um die wunderschöne Landschaft entlang des Wanderweges in sich aufzunehmen und zu genießen.

Nach 7.5 Kilometer kam die begeisterte Gruppe wieder an der Scheune in Posseck an und ließ sich die bereitgestellten gekühlten Getränke schmecken.

Dort endete die Führung mit einem langanhaltenden Beifall, mit dem sich die begeisterten Teilnehmenden bei Rudolf Schwab und seiner Ehefrau bedankten.

Für alle stand fest: Ein gelungener Tag der nach einer Wiederholung ruft.

Im Anschluss ließ man den Abend bei einer Einkehr am Waldschlösschen Fest ausklingen.