Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

FWR-Pressenotiz: Neu!

Rehauer Tagblatt: Neu!

Blickpunkt: Neu!

Jugendarbeit

Informationen

Kein Platz

für Nazis

Ortsverschönerung

Konzept

Seiteninhalt

07.11.2009: Nahwärmenetz Regnitzlosau

Friedrich lobt ehrgeizige Pläne

Regnitzlosau - "Außerordentlich begrüßenswert" - mit diesen Worten lobt der Hofer CSU-Bundestagsabgeordnete Dr. Hans-Peter Friedrich die Pläne der Gemeinde Regnitzlosau, ein Hackschnitzel- oder Biomassekraftwerk zu bauen. Mit den fortschreitenden Planungen sei die Gemeinde auf dem besten Wege, ein vorbildhaftes und zukunftsweisendes Projekt für die Region zu realisieren, schreibt Friedrich in einer Pressemitteilung.

Bei der Gewinnung von regenerativen Energien würden im ländlichen Raum Hochfranken noch große Potenziale brachliegen. Regenerative Energien würden in Zukunft weiter an Wichtigkeit gewinnen. "Sie bieten großes Potenzial bei der dezentralen, vom Ausland unabhängigen, kostengünstigen und klimafreundlichen Energiegewinnung", heißt es weiter.

Hochfranken sei für die Nutzung von Biomasse und Hackschnitzeln prädestiniert. Beide Energieträger müssten als heimische Ressourcen genutzt werden, statt in andere Gebiete Deutschlands und Österreichs transportiert werden, um dort energetisch verwertet zu werden.

"Die Planungen in Regnitzlosau machen Mut und sind der richtige Schritt in die richtige Richtung, die Chancen, die sich für Hochfranken in dieser Branche eröffnen, auch auszunützen", meint Friedrich. Ziel müsse es sein, im regionalen und dezentralen Rahmen kostengünstige und klimafreundliche Energie zu gewinnen. Dadurch werde zugleich die regionale Wertschöpfung gefördert und die Beschäftigung gestärkt.