Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

FWR-Pressenotiz: Neu!

Rehauer Tagblatt: Neu!

Blickpunkt: Neu!

Jugendarbeit

Informationen

Kein Platz

für Nazis

Ortsverschönerung

Konzept

Seiteninhalt

03.07.2008: Gentechnik anbaufreier Ort

Trogenau / PrexDer bayerische Bauernverband, Kreisverband Hof, macht mobil gegen „grüne Gentechnik“. Dazu werden auf Schildern Ortschaften zum „Gentechnik anbaufreier Ort“ erklärt. Zu den 22 Ortsverbänden gehören seit gestern auch die Orte Trogenau und Prex. Dazu wurden jeweils in der Dorfmitte die knallgelben Tafeln montiert. Mehr als 450 Landwirte unterzeichneten bisher eine freiwillige Vereinbarung – eine Selbstverpflichtung – beim Anbau auf „grüne Gentechnik“ zu verzichten. „Die Verbraucher wollen keine genveränderten Lebensmittel“, betonte BBV-Kreisobmann Hermann Klug. Er sagte dies zu einer stattlichen Anzahl von Personen, die sich in Trogenau am Dorfteich eingefunden haben.

Als Landwirt wolle man keine Abhängigkeit von Konzernen. Zudem habe die Landwirtschaft keinen Vorteil von gentechnisch veränderten Pflanzen.

Imagewerbung für die Region

Klug sieht die Initiative des Bauernverbands auch als Imagewerbung für den Landkreis Hof, da die Bezeichnung „Gentechnik anbaufreier Ort“ auch ein gewisses Qualitätsmerkmal sei. „Alle tätig produzierenden Landwirte sollen mitmachen“, forderte Klug auf.

Unterstützt wird die Aktion auch von Bürgermeister Hans-Jürgen Kropf. „Noch ist der Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen im Gebiet der Gemeinde Regnitzlosau kein Thema – und das muss auch in Zukunft auf unseren Feldern so bleiben“, sagte der Bürgermeister.

Was auf den Feldern geschieht, sei von den Bauern zu entscheiden und zu verantworten. In der sogenannten grünen Gentechnik würden manipulierte Pflanzen offen ausgebracht. Es seien erhebliche Zweifel an der gesundheitlichen Unbedenklichkeit von genmanipulierten Pflanzen angebracht. R. D.