Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

FWR-Pressenotiz: Neu!

Rehauer Tagblatt: Neu!

Blickpunkt: Neu!

Jugendarbeit

Informationen

Kein Platz

für Nazis

Ortsverschönerung

Konzept

Seiteninhalt

Wanderung zum 50. Jahrestag des Mauerfalls

„Mitten im Wald noch ein Original-DDR-Grenzstein! Das hätte ich nicht erwartet.“, begeisterte sich eine Teilnehmerin der FWR-Wandergruppe, die von Gunther Pastor rund um Trogenau geführt wurde. Am 50. Jahrestag des Mauerbaus begaben sich die Helferinnen und Helfer des FWR-Sommerfestes mit „Kind und Kegel“ auf einen landschaftlich reizvollen Rundweg, der zum Teil auf dem Plattenweg der ehemaligen Demarkationslinie verlief. Dabei schilderten die älteren Teilnehmer die Probleme der Zonengrenze und erzählten interessante Erlebnisse aus der Zeit des Eisernen Vorhangs.

Auf dem Rundweg kam man auch an einem verfallenen Höhleneingang vorbei, den Gunther Pastor extra für die Besichtigung vom umgebenden Gestrüpp befreit hatte. Als Kinder hätten sie die Höhle mit dem dahinterliegenden Gang noch begehen können, erzählte er. Das Erdloch entfachte rege Diskussionen unter den Teilnehmern, ob es sich hier um ein unterirdisches System von Verbindungsgängen der ehemaligen Schlossherren von Regnitzlosau handeln könnte oder um den Einstieg in einen ehemaligen Bergstollen. Man wird das mal recherchieren müssen, war die einhellige Meinung.

Der Wandertag schloss mit dem Dank des FWR-Vorsitzenden Werner Schnabel an die Organisatoren bei einem gemütlichen Beisammensein. Dabei gab es kulinarische Spezialitäten aus den Reihen der TeilnehmerInnen.