Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

FWR-Pressenotiz: Neu!

Rehauer Tagblatt: Neu!

Blickpunkt: Neu!

Jugendarbeit

Informationen

Kein Platz

für Nazis

Ortsverschönerung

Konzept

Seiteninhalt

FWR-Pressenotiz vom 25.04.2008

FWR lädt ein zu kommunalpolitischen Arbeitskreisen

 

Die FWR möchte die während der Kommunalwahl gesammelten Erkenntnisse und Anregungen in Arbeitskreisen aufarbeiten. Es wurden vier Arbeitskreise gebildet, die inzwischen ihre Arbeit aufgenommen haben. Ein Arbeitskreis befasst sich mit der Schülerbeförderung, einer mit der Kläranlage, einer mit der Ortsentwicklung und einer mit Kultur und Veranstaltungsmanagement. Die zunächst mit Mitgliedern der FWR besetzten Arbeitskreise wollen fraktionsübergreifend Lösungsansätze aus Bürgersicht erarbeiten, die dem Gemeinderat als zielführende Handlungsempfehlungen unterbreitet werden sollen. Sie sehen ihre Aktivitäten als eine kooperative Form der Bürgerbeteiligung.

Die FWR will damit die Wahlaussagen des künftigen Bürgermeisters <st1:PersonName w:st="on">Hans-Jürgen Kropf</st1:PersonName> in Bezug auf Intensivierung der Kommunikation zwischen Bürgern und Verwaltung aufgreifen und in kreatives Handeln umsetzen.

Wie der Vorsitzende der FWR betont, wolle man mit allen an einer positiven Kommunalentwicklung interessierten Kräften zusammenarbeiten. "Wir können es uns nicht leisten, unsere Kräfte im parteipolitischen Gegeneinander zu vergeuden", sagt Schnabel. Er setze auf die Integrationskraft des Bürgermeisters, um eine Bündelung aller für das Gemeinwohl engagierten Kräfte zu erreichen. Die FWR wolle über Parteigrenzen hinweg mit den schon bisher erfolgreich ehrenamtlich Tätigen kooperieren. Deswegen wünsche man sich eine Mitwirkung von Vertretern möglichst vieler Gruppierungen in den Arbeitskreisen. Interessenten werden gebeten, sich an den Vorsitzenden der FWR zu wenden.

 

Wie aus der Pressemitteilung der FWR weiter hervorgeht, wird Gemeinderätin Evi Schön künftig den Fraktionsvorsitz für die FWR im Gemeinderat übernehmen.

Die FWR beteiligt sich an der Aktion "Zamm geht's" und will sich um die Spielplätze in Trogenau, Osseck und Schwesendorf kümmern.