Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

FWR-Pressenotiz: Neu!

Rehauer Tagblatt: Neu!

Blickpunkt: Neu!

Jugendarbeit

Informationen

Kein Platz

für Nazis

Ortsverschönerung

Konzept

Seiteninhalt

FWR-Pressenotiz 24.04.2014

FWR beteiligt sich am Regnitzlosauer Ferienprogramm

 

Ein gemütliches Beisammensein in den Nentschauer Stuben nahmen die Mitglieder der Freien Wählerschaft Regnitzlosau - FWR - zum Anlass, das Ergebnis der Kommunalwahl auszuwerten. "Unser Wahlziel haben wir leider nicht erreicht", resümierte FWR-Vorsitzender Werner Schnabel. Immerhin habe man einen weiteren Gemeinderatssitz dazugewonnen. Statt des angestrebten Verhältnisses 7:7 gebe es nun eine Sitzverteilung von 8:6 zugunsten der CSU-Fraktion. Den Ausschlag für dieses Ergebnis hätten die Briefwähler gegeben. Während bei den 6 Urnen-Wahlbezirken die CSU mit 50,39 % und die FWR mit 49,61 % fast gleich lagen, habe die CSU in den zwei Briefwahlbezirken mit 58,86 % einen hohen Stimmengewinn erzielt.

Erfreulich sei die hohe Zustimmung zur Wiederwahl von Bürgermeister Hans-Jürgen Kropf und seine Wahl zum Kreisrat. Die FWR bedanke sich deswegen bei den Wählerinnen und Wählern für das entgegengebrachte Vertrauen, das Ansporn für weiteres Engagement zum Wohle der Regnitzlosauer sei.

Neben organisatorischen Fragen wurden auch künftige Aktivitäten besprochen. So wolle man sich zum Beispiel mit dem Thema Ortschronik von Regnitzlosau beschäftigen und sich an dem angeregten Ferienprogramm beteiligen, das von der Jugendfachkraft, Frau Dresel, koordiniert wird.

Eine interne Arbeitsgruppe hat sich inzwischen mit einem Programm für einen Abenteuertag in den Sommerferien beschäftigt. Auf dem Gartengrundstück der Familien Rahm und Riemen soll es Ball- und Geschicklichkeitsspiele geben. Abhängig vom Terminplan soll eine Hüpfburg aufgestellt werden. Mittagsverpflegung gibt es am Lagerfeuer und nachmittags geht es zur Schatzsuche im Gelände. Teilnehmen können Kinder ab einem Alter von 6 Jahren sowie jüngere Kinder mit erwachsener Begleitung. Die Teilnahme ist kostenlos.